Lizenzgebühr für Serviceverpackungen (SVP)

Seit dem 01.01.2009 ist nach der aktuellen Verpackungsverordnung (VerpackV) der Erstinverkehrbringer von Serviceverpackungen (SVP) verpflichtet, ein Duales System gegen entsprechende Gebühr (Lizenzierung) mit der Rücknahme und Verwertung der Serviceverpackungen zu beauftragen und eine Vollständigkeitserklärung über die im Kalenderjahr in Verkehr gebrachten Serviceverpackungen zu erstellen.
   
Serviceverpackungen sind gemäß §3 VerpakV "Verpackungen des Handels, der Gastronomie und anderer Dienstleister, die die Übergabe von Waren an den Endverbraucher ermöglichen oder unterstützen". Erstinverkehrbringer im Sinne der Verpackungsverordnung ist derjenige, der im Geltungsbereich der Verordnung die mit Ware befüllten Verpackungen erstmals an Dritte weitergibt. Als Erstinverkehrbringer von Serviceverpackungen sind hier z.B. Metzger, Bäcker oder Betriebe der Fast-Food-Gastronomie zu nennen.

Für den Fall, dass Sie nach der VerpackV zur Lizenzierung und Abgabe einer Vollständigkeitserklärung von Serviceverpackungen verpflichtet sind, bieten wir Ihnen in unserem Onlineshop den Service an, diese Verpflichtung an uns zu übertragen.
Dazu müssen Sie während des Bestellvorgangs im Warenkorb den Button "Lizenzierung aktivieren" betätigen.

Vorausgesetzt sie aktivieren den Button, dann werden SVP-Gebühren/Lizenzgebühren für das jeweilige Produkt in der Artikeldarstellung und im Warenkorb unseres Online-Shops angezeigt. Ebenfalls weisen wir die SVP-Gebühren je Bestellposition auf der Bestellbestätigung und der hierzu entsprechenden Rechnung aus und berechnen diese.
Sollten Sie mehr Informationen diesbezüglich benötigen kontaktieren Sie bitte die für Sie zuständige IHK oder wenden Sie sich an eines der Dualen Systeme.
Sie haben auch die Möglichkeit sich im Internet zu informieren  www.ihk-ve-register.de/

Selbstverständlich können Sie sich mit Ihren Fragen auch an uns direkt wenden.

Zurück

Angeschaut